Mit gezieltem Krafttraining zur Gewichtsreduktion

 

 

Warum ist Krafttraining zum abnehmen so wichtig?

 

 

Um erfolgreich Gewicht zu reduzieren müssen wir unseren Körper dazu bringen, mehr kalorien zu verbrauchen als wir zu uns nehemn und den Stoffwechsel anzukurbeln. Wir können aus ihm quasi eine kleine Fettverbrennungsmaschine machen. Das erreichen wir am erfolgreichsten mit Krafttraining und Intervalltraining. Bei diesen beiden Trainingsarten aktivieren wir unseren Stoffwechsel, so dass er auch nach dem Training noch bis zu 1,5 Tage danach vermehrt arbeitet und Energie verbraucht. Durch Krafttraining steigern wir unsere Muskelmasse in unserem Körper was zu einem erhöhtem Grundumsatz führt. Wir verbrauchen also selbst im Ruhezustand mehr Kalorien. Mehr zum Thema Intervallltraining und Fettverbrennung findest Du hier.

Krafttraining zum Abnehmen

 

Durch regelmäßiges Muskeltraining des Körpers, bauen wir Muskelmasse auf. Diese Muskeln sind wie kleine Kraftwerke in unserem Körper. Muskeln formen unser Aussehen, machen einen knackigen Po und definierte Arme. Frauen sollten keine Angst davor haben, zu viele Muskeln aufzubauen. warum das so ist, findest Du hier.

Wie sollte ich am besten trainieren?

 

 

Am besten eignet sich für Einsteiger ein Ganzkörperkrafttraining bei dem bevorzugt die großen Muskelgruppen gefordert werden wie Beine, Rücken, Brust und Schulter. Diese erfordern bereits bem Training viel Energie von Körper. Das Training sollte zu beginn 2x später dann 3x wöchentlich ausgeführt werden. Ich empfehle ein Zirkeltraining bei dem 6-8 Übungen direkt hintereinander durchgeführt werden. Davon für Anfänger 2 für Fortgeschrittene 3 Runden. Durch die kurzen Pausenzeiten, bleibt die Herzfrequenz erhöht und somit muss auch unser Herzkreislaufsystem arbeiten. Ein Zirkeltraining könnte zum Beispiel so aussehen, dass man die Übung 40 Sekunden durchführt und mit 20 Sekunden Pause dann zur nächsten Übung wechselt.

In den nächsten Tagen schalte ich meine Seite frei mit Trainingsplänen zum Download, Ernährungstipps und mehr…. 🙂

Muss ich unbedingt in einem Fitnessstudio angemeldet sein?

 

 

Nein. Man kann auch sehr gut mit dem eigenen Körpergewicht arbeiten. Es gibt hunderte von Übungen die mit dem eigenen Körper zu absolvieren sind oder mit diversem Mobiliar zu Hause. Es gibt verschiedene  kleine Trainingsgeräte die man sich für zu Hause anschaffen kann, aber ich betone hier noch einmal, das es nicht zwingend erforderlich ist in ein Fitnessstudio zu gehen. Sicherlich gibt es hier auch ein paar Vorteile die das Training im Studio mit sich bringen:

  • Krafttraining unter Gleichgesinnten macht mehr Spaß und bringt zusätzliche Motivation
  • Im Studio gibt es (hoffentlich) qualifizierte Trainer, die auf eine korrekte Übungsausführung achten um so Verletzungen zu vermeiden.
  • Nach einem anstrengenden Krafttraining sehnen sich unsere Muskeln nach Entspannung und was eigenet  sich da besser als einen Gang in die Sauna zu gehen
  • Im Studio gibt es bereits eine Vielzahl von Geräten und Gewichten, mit denen ich Abwechslung ins Training bringen kann

Muss ich trotzdem noch Ausdauertraining machen?

 

 

Um noch bessere Erfolge zu erzielen, empfielt es sich zusätzlich an 2-3 Tagen die Woche ein 30-45 minütiges Ausdauertraining zu absolvieren um Kalorien zu verbrennen. Die Intensität sollte hier bei ca. 75% der maximalen Herzfrequenz liegen. Ebenfalls eignet sich Intervalltraining super zur Fettverbrennung.

Was ist noch zu beachten?

 

 

Ernährung. Natürlich hast Du durch das Krafttraining keinen Freifahrtschein in punkto Ernährung. Auch hier solltest du Wert drauf legen denn für eine erfolgreiche Gewichtsreduktion gilt: 70% Ernährung 30% Training

Mehr zum Thema Ernährung erfährst Du auch in den nächsten Tagen bei meinem Bikinibootcamp….Sei gespannt! 🙂

In diesem Sinne: Viel Erfolg beim Training! Deine Coach Andrea