Mit Yoga dem Bürorücken entgegenwirken

 

 

 

Sicherlich kennen Sie das auch: Den ganzen Tag am Schreibtisch hocken, Schulter und Nacken sind verspannt und der Unterarm schmerzt vom Mausklicken und schreiben….

Kommt Ihnen das bekannt vor?

Niemand von uns sitzt den ganzen Tag mit aufrechtem Rücken und entspannten Schultern vor dem PC, nach einiger Zeit sinken wir in eine bequemere Haltung, welche aber auf Dauer für unseren Bewegungsapparat nicht gut ist. Die Brustmuskulatur und der Hüftbeuger verkürzen sich, die Rückenmuskulatur schwächt ab und verspannt, die Pomuskulatur weiß gar nicht mehr, dass wir sie überhaupt benutzen können, weil wir den ganzen Tag darauf sitzen usw usw….

Diese Verhaltensweisen führen mit der zeit zu mehr und mehr Problem in unserem bewegungsapparat: Verklebte Faszien, HWS Syndrom (wie die Ärzte immer so schön sagen), Verspannungen und mehr…..

Was können Sie nun dagegen tun? – Yoga!

Es sind ganz einfache Dinge:

1. Stellen Sie sich Ihren Handywecker alle 1-2 Stunden und absolvieren Sie folgende Übungen:

a) Schließen Sie die Augen, setzen Sie sich an das vordere Ende Ihres Stuhls und richten die Wirbelsäule auf. Atmen Sie tief in den Bauch ein und aus und kreisen Sie nun ganz bewusst und langsam Ihre Schultern nach hinten. Wiederholen Sie dies 15x

b) Nehmen Sie mit der Einatmung beide Arme über die Seite nach oben über den Kopf, mit der nächsten Ausatmung drehen Sie sich nach rechts, senken die Arme dabei ab und blicken über Ihre rechte Schulter. Bleiben Sie hier für 10 tiefe Atemzüge und wechseln sie dann die Seite

c) Stehen Sie von Ihrem Stuhl auf und nehmen Sie einen schulterbreiten Stand ein. Mit der nächsten Einatmung nehmen sie die Arme über die Seite nach oben und fassen die Hände zusammen. Ausatmend neigen Sie den Oberkörper nach rechts, einatmend zurück zur Mitte, ausatmend nach links. Einatmend wieder zurück zur Mitte, ausatmend beugen Sie die Knie und lassen den Oberkörper nach vorne sinken zum Boden. dann den Oberkörper wie einen Tisch ausrichten (parallel zum Boden) mit ausgetreckten Armen zur Seite und wieder absenken. Einatmend wieder ganz nach oben kommen und die Arme absenken.

Diesen Ablauf 5x wiederholen.

Mit diesen einfachen Yogaübungen täglich absolviert, werden Sie schnell spüren, dass die Wehwehchen weniger werden. Vorausgesetzte, Sie wenden die Übungen regelmäßig an 🙂

 

Wenn Sie mehr über Businessyoga wissen möchten, hören Sie doch mal in meinen Podcast rein oder nutzen Sie die wertvollen Informationen aus dem Buch Business Yoga