Smoothies – nicht nur die Stars sind verrückt nach Ihnen

 

 

 

Heidi Klum, Britney Spears, Beyonce…..um nur einige zu nennen die man des öfteren auf Fotos mit bunten Säften, sogenannten Smoothies, herumlaufen sieht. Der Name Smoothie kommt aus dem amerikanischen und ist die Bezeichnung für Mixgetränke aus Obst, Gemüse und / oder Milch.

Mittlerweile ist der Smoothie-Trend auch in Deutschland angekommen und es gibt sogar Detoxkuren mit Smoothies. Detox ist ebenfalls ein amerikanischer Begriff und bedeutet so viel, wie den Körper entgiften. Heutzutage sind wir vielen Umwelteinflüssen ausgesetzt, essen zu viel Zucker, trinken zu viel Alkohol und es ist mit Sicherheit nicht verkehrt, dem Körper regelmäßig die guten Inhaltsstoffe eines Smoothies zuzuführen. Es gibt mittlerweile sogar richtige Smoothie-Läden, in denen man sich nach Wunsch seinen eigenen Smoothie mixen lassen kann.

Was für Smoothiearten gibt es?

Es gibt Smoothies, die mit Milch und/oder Mandelmilch gemixt sind oder, die bekanntesten, gerade um den Körper zu entgiften, sind die Green – Smoothies. Zugegebenermaßen schaut die Farbe nicht immer sehr appetitlich aus, aber sie schmecken sehr gut 🙂

 

Muss ich wirklich immer frische Zutaten für meinen Smoothie verwenden oder geht das auch mit tiefgekühlter Ware?

Natürlich kannst Du gerade im Winter auch tiefgekühlte Ware für Deinen Smoothie verwenden, denn frisch gibt es nicht mehr alles und wenn doch, dann nur mit sehr langen Transportwegen, wo der Vitamin- und Mineralstoffgehalt durchaus fragwürdig ist. Deshalb greife ruhig auf Tiefkühlware zurück.

 

Wie viel verschiedenen Obst- und Gemüsesorten gehören in einen Smoothie?

Je weniger desto besser, denn je mehr unterschiedliche Sorten drin sind, umso mehr muss unser Verdauungssystem auch arbeiten. Ich würde Dir jeweils eine Sorte Obst und eine Sorte Gemüse empfehlen. Aber das bleibt natürlich ganz Dir überlassen. Aber: Die Verdauung ist natürlich ein wichtiger Faktor, wenn Du abnehmen möchtest. Wenn Dich das Thema Abnehmen interessiert, dann schau doch mal in meinen dreitägigen Crashkurs zum Thema Abnehmen hinein oder vielleicht ist mein Bikinibootcamp etwas für Dich!

 

Nimm Dir Zeit für Deinen Smoothie

Auch ein Smoothie muss verdaut werden und Du hast Dir die Zeit genommen ihn herzustellen. Warum also alles in 3 Sekunden hinunterschlingen?? Nimm Dir ruhig die Zeit und genieße ihn. Ja auch wenn die giftgrüne Farbe nicht immer appetitlich ausschaut, wie oben schon erwähnt, schmecken tut es meistens doch ;).

Sicherlich gibt es noch eine Menge über Smoothies zu berichten, deshalb würde ich mich sehr freuen, wenn Du mit mir Deine Erfahrungen, Rezepte und Ähnliches über Smoothies in den Kommentaren unten teilst.

Und hier nun zwei leckere Smoothierezepte für Dich:

Detox Queen

Du brauchst:

2 geschälte Kiwis, 2 rote Äpfel, 2 Bund glatte Petersilie, 2 handvoll junger Spinat, 100ml Mandelmilch

So geht´s:

Wasche und schneide das Gemüse. Alle Zutaten außer den Äpfeln in den Mixer und pürieren. Die Äpfel entsaften und den frischen Apfelsaft zu den anderen Früchten geben und nochmals pürieren.

 


Green Queen

Du brauchst:

1/2 Gurke, saft von 1/2 Limette, 1 Avocado, 100g Rucola, 100ml Kokosmilch,100ml Quellwasser, 1/4 Ananas

So geht´s:

Alle Zutaten waschen und ggf. schälen. Die Gurke entsaften und alle anderen Zutaten im Mixer pürieren. Anschließend das Gurkenwasser hinzufügen und nochmal kurz durchmixen.

Viel Spaß beim Smoothie mixen 🙂

 

smoothie