6 Schritte, für mehr Fitness und Gelassenheit

 

 

In diesen 6 Steps verrate ich Dir, wie das ganz einfach geht. Und das beste: Du kannst sie Dir nachher nochmal als Pdf downloaden!

Schritt 1 – So wirst Du gelassen und entspannt

Fitness ist wichtig, ganz klar. Aber auch ein bisschen Gelassenheit solltest Du in den Alltag einbauen um langfristig gesund zu bleiben und Stress zu vermeiden. Nimm Dir jeden Tag fünf Minuten Zeit um nach innen zu gehen. Am besten startest Du direkt morgens nach dem aufstehen damit. Wenn Du gestresst in den Tag startest,
wird der ganze Tag hektisch sein. Und weißt Du was, Stress ist schlecht für die Figur und begünstigt die Entstehung von Bauchfett….
Nun aber zum eigentlichen Thema, wie Du gelassener in den Tag startest:

Ganz einfach:
Schnapp Dir Dein Handy und stell Dir einen Timer auf 5 Minuten. Dann setzt Du Dich aufrecht hin, schließt die Augen und konzentrierst Dich auf deinen Atem. Atme
langsam ein, und aus. Zähle innerlich beim einatmen bis 4 und auch beim ausatmen bis 4. Wenn Deine Gedanken abschweifen, konzentriere Dich auf das heben und
senken deiner Bauchdecke. Du wirst überrascht sein, wie gut Du dich fühlen wirst, wenn die 5 Minuten um sind.
Führ mehr Atemtechniken und Entspannung hör mal in meine geführte Meditation rein: https://soundcloud.com/andrea­szodruch/wechselatmung
Wenn Du so in den Tag startest, hast Du viel weniger Hetze und Stress und beginnst den Tag mit einem klaren
Kopf!

Schritt 2.­ Das Lebenselixier Wasser für mehr Fitness

Fitte Menschen trinken täglich mindestens 2-3 Liter Wasser. das soltest Du auch. Trinke nach deiner Meditation ein großes Glas lauwarmes Wasser. Warum? Dein Körper hat über Nacht an Flüssigkeit verloren und die gilt es jetzt wieder aufzufüllen. Dein Körper besteht zu einer sehr großen Menge aus Wasser. Nicht umsonst heißt es Lebenselixier. Ein großes Glas lauwarmes Wasser regt ebenfalls deine
Verdauung an und lässt den Stoffwechsel so besser arbeiten. Wenn Dir wasser zu langweilig schmeckt, dann hol Dir hier etwas mehr Inspiration

Schritt 3 – Verbrenne den ganzen Tag über Fett!

Verzichte auf Zucker und Weißmehl. Brot, Nudeln, Süßigkeiten..all das sind Kohlenhydrate und diese führen in übermäßigem Maße dazu, dass wir krank und dick
werden und unsere Fitness nicht zu unserer vollsten Zufriedenheit verbessern können. Durch zu viel Zucker haben wir ständig einen erhöhten Blutzuckerspiegel und wir müssen Insulin ausschütten um diesen zu senken. Permanentes Insulin in unseren Blutbahnen, hemmt aber unsere Fettverbrennung und begünstigt das Risiko von Diabetes und Heißhungerattacken. Kohlenhydrate sind ok, aber bevorzuge hier die vollwertige Variante wie Dinkelbrot, ­flocken, Süßkartoffeln, brauner Reis usw. Beschränke Dich auf eine kohlenhydrathaltige
Mahlzeit am Tag, am besten Mittags. So bleibt dein Blutzuckerspiegel konstant und du  verbrennst mehr Fett. Zucker und Süßigkeiten meiden ist klar, oder? 😉

Schritt 4 ­ Lieber ein kurzes Workout als gar keins

Um fit zu sein und Fitness auch nach außen auszustrahlen, denken viele, sie müssen täglich stundenlang trainieren. Das ist aber gar nicht so. Du musst nicht jeden Tag stundenlang im Gym schwitzen und dich abrackern. 3x in der Woche 45 Minuten genügen oder jeden Tag 15 Minuten. Finde dein persönliches Maß, womit Du dich gut fühlst und resultat erzielst. Das ist bei jedem Menschen anders. Ich persönlich brauche meine tägliche „Dosis“ Sport um mich fit und gut zu fühlen. Das erwarte ich aber nicht von meinen Kunden. Für Dich gilt: Trainiere intensiv und geh an deine Grenzen, dann wird das auch was mit der Bikinifigur 😉

In meiner 7 tägigen FSG Challenge bekommst Du von mir 2 super Workouts, die Du zu Hause und nur mit dem eigenen Körpergewicht durchführen kannst.

 

Zur Challenge

 

Schritt 5 ­ Du willst mehr Fitness? - Beseitige deine Hürden

Überlege Dir einmal, was Deine größten Hindernisse auf dem Weg zum abnehmen sind? Deine eigene Motivation, deine Familie, dein Job? Werde Dir klar darüber und überlege, wie Du das ändern kannst. Denke immer daran: DU bist der allerwichtigste Mensch in deinem Leben und nur, wenn es Dir gut geht, geht es
auch den anderen um Dich herumgut! Wenn Du es allein nicht schaffst, dann suche Dir verbündete. Geh in ein Fitnesstudio und trainiere in der Gruppe. Buche Dir einen Personaltrainer, der Dir dein individuelles Übungsprogramm zurecht schustert. Sportel mit Deiner besten Freundin / Freund.

Wenn dein Chef Dich permanent Überstunden machen lässt, dann sprich mit ihm und findet gemeinsam eine Lösung. Überlege, wie Du deinen Arbeitsalltag etwas umgestalten kannst. Hast du es schonmal mit Sport vor der Arbeit versucht? 30 Minuten früher aufstehen, kurzes knackiges Workout und dann beginnt der Tag ganz
anders.

Schritt 6 ­ Was willst Du wirklich?

Hast Du dein Ziel eigentlich schonmal klar und deutlich schriftlich fixiert? Nein? Dann wird es höchste Zeit. Nimm Dir jetzt sofort einen Zettel und einen Stift und schreibe es auf. Wichtigdabei ist, dass Du es positiv formulierst. Also schreibe nicht, ich möchte 10kg abnehmen, sondern formuliere es
so: Ich bin 10kg leichter und fühle mich gesund und zufrieden und habe viel mehr Energie. Das wirkt auf unser Unterbewusstsein ganz anders und lässt es so
manifestieren, dass wir das Ziel bereits erreicht haben. Und das willst du ja auch, oder?
Fazit:
Ich hoffe, Dir haben meine Tipps gefallen und es waren ein
paar Dinge dabei, die Du jetzt vielleicht umsetzen kannst. Ich
wünsche Dir viel Erfolg dabei und sage bis bald!
Deine Andrea