Wertschätzung – so wichtig ist sie

 

 

Warum stellen sich viele Frauen immer wieder selbst unter den Scheffel?

Immer mehr Frauen heutzutage spüren an einem bestimmten Punkt, dass ihnen etwas fehlt im Leben und dass sie nicht ihr volles Potential ausschöpfen und viel mehr aus ihrem Leben heraus holen könnten.

Unzufriedenheit mit sich selbst und dem Äußeren, keine Zeit für sich und vollkommene Aufopferung für andere…was bleibt dabei auf der Strecke? DU! Du als Frau in deiner ganzen Person und Kraft!

Erkennst du dich hier wieder?

Erwischt du dich auch oft dabei, dass du es immer allen recht machen möchtest und mehr Wert darauf legst was dein Umfeld von dir erwartet, als darauf, was  du selbst möchtest?

Dann frag dich einmal: Woher kommt das und bringt dich das weiter?

Diese ganzen Verhaltensmuster, ich nenne sie bewusst so, sind über Jahre hinweg entstanden. Wir haben sie beigebracht bekommen von unseren Eltern, aber nicht aus Boshaftigkeit, sondern weil auch sie es so beigebracht bekommen haben. Früher war es so, dass der Mann die ganzen Arbeit gemacht und hat und das „Arbeitstier“ war. Die Frau hatte im Haus zu bleiben und sich um das Essen zu kümmern, die Kinder, den Haushalt.

Und wie sieht das heute aus? Das Leben hat sich in den letzten Jahren sehr geändert und immer mehr Frauen spüren, dass sie dass nicht komplett erfüllt. Nur Hausfrau und Mutter, immer nur für andere da sein und machen und tun…..
Sie spüren plötzlich, dass ihnen etwas fehlt im Leben. Sie spüren eine innere Leere…..Sie würden gern auch mal etwas erleben, neues ausprobieren, reisen oder Zeit mit anderen Frauen verbringen, sich austauschen, Seminare besuchen oder, oder…..

Doch was kommt dann?

Die innere Stimme die spricht: Das macht Frau nicht, das gehört sich so nicht, du musst dich um alles kümmern, was werden die anderen sagen, du bist es doch gar nicht wert….. oder,oder… —- KEINE WERTSCHÄTZUNG

Da gibt es so viele Gedanken die uns als Frauen dann in den Kopf schießen.

Ein anderes Beispiel sind die vielbeschäftigten Businessfrauen:
Immer am machen und tun, arbeiten, nächstes Meeting, Webseite erstellen, Webinare geben, stundenlang vorm PC hocken bis nichts mehr geht und sie müde ins Bett fallen. Nach einer Weile in diesem Hamsterrad fällt plötzlich auf: Ich haben gar keine Energie mehr, mein Kopf ist total voll, ich bin unzufrieden mit meiner Figur, mein Rücken tut weh und ernähren tue ich mich auch nicht gut..…..

Wenn der Körper nach Pause schreit, sagt die Stimme im Hirn: Stop! Du darfst keine Pause machen, das MUSS fertig werden. Es kommt das schlechte Gewissen hoch….

Doch wer entscheidet hier was getan wird? Das bist immer noch DU! Was wird passieren, wenn du dir 30 Minuten Pause gönnst und einmal an die frische Luft gehst und dir selbst mal ein bisschen Wertschätzung schenkst? Davon wird die Welt nicht zusammenbrechen und eine kleine Pause zwischendurch macht dich wieder energiegeladener und du wirst sehen, dass die Arbeit danach viel leichter fallen wird…..

Erlaube dir als Frau auch mal loszulassen, zu relaxen und zu entspannen.

Nimm dir Zeit für dich. Gönne dir eine Massage, triff dich mit Freundinnen, belohne dich auch mal für deine harte Arbeit.

Nur wenn du die Balance zwischen dem aktiven und schaffenden und dem entspannenden Teil des Lebens hältst, wird es dir dauerhaft gut gehen und du rennst nicht geradedrauflos in die Burnoutfalle.

Entscheide jetzt für dich: Was möchtest du heute gutes für dich tun? 30 Minuten ein gutes Buch lesen, ein Bad nehmen, spazieren gehen…. So tankst du neue Energie und denke immer daran, nur wenn es dir gut geht, geht es auch deinem Umfeld gut und du kannst positive Vibes versprühen 🙂

Mehr zum Theme ME – Time findest du auch in dieser Podcastfolge

 

Wenn du etwas an dir verändern möchtest und endlich loslegen willst, dann hole dir meinen kostenlosen Ratgeber mit den 10 besten  Fatburn Tipps aus meiner jahrelangen Erfahrung als Coach!