Starte Hier

Grundumsatzsteigerung durch Krafttraining – der Beweis

///Grundumsatzsteigerung durch Krafttraining – der Beweis

Grundumsatzsteigerung durch Krafttraining – der Beweis

Grundumsatzsteigerung durch Krafttraining – der Beweis

 

 

Viele von Euch wissen, dass ich schon immer sportlich war und bin. Bis Anfang des Jahres bin ich noch sehr viel gelaufen. Ich habe zwar Krafttraining gemacht, aber ich hatte das Gefühl, dass sich mein Körper irgendwie nicht mehr verändert. Meine Ernährung bestand zu dem Zeitpunkt noch aus viel Protein und sehr wenig Kohlenhydraten. Diese Ernährungsform habe ich schon relativ lange durchgezogen. Als ich dann so durch verschiedene Facebookgruppen stöberte, bin ich auf Body-Coaches und Holger aufmerksam geworden und habe mich an ihn gewandt. Ich habe ihn um Rat gefragt, was ich denn anders machen kann um meinem Körper mal wieder einen kleinen Schubs zu geben und mehr Muckis aufzubauen und das bisschen Fett was ich am Bauch hatte, noch schmelzen zu lassen. Das erste was wir dann machten, war eine Sensewearanalyse. Quasi eine Ist-Zustand Aufnahme meines aktuellen Grundumsatzes und Arbeitsumsatzes über 7 Tage. Parallel dazu eine Ernährungsanalyse. Heraus kam, dass mein Stoffwechsel nicht wirklich gut arbeitet. Mein Grund- und besonders der Arbeitsumsatz war relativ gering bei meinem hohen Sportkonsum. Ende Januar lag der durchschnittliche Verbruach bei ca. 2200kcal am Tag. Dadurch, dass ich so lange Low Carb gegessen haben, auch in Kombination mit Training, lief mein Stoffwechsel nicht mehr rund.

Was war also nun der Plan?

Ernährungsumstellung nach HBN. Das bedeutet in Kurzform: bedarfsgerechte Enährung mit allen Nährstoffen und kein Verzicht auf Kohlenhydrate. Hier kannst Du mehr zum Thema HBN Ernährung lesen.

Seit Anfang des Jahres ernähre ich mich nun so und mache 4-5 x die Woche Krafttraining und gehe 2-3x die Woche Laufen. Das Ergebnis habe ich dann vor 2 Tagen schwarz auf weiß bekommen nach einer erneuten Sensewearanalyse:

Durchschnittlicher Kalorienverbrauch/-bedarf im Januar 2014 :   2200kcal

Durchschnittloicher Kalorienverbrauch /-bedarf Ende September 2014: 2700kcal

Fazit: Es bringt nichts über lange Zeit komplett auf Kohlenhydrate zu verzichten und sich zu kasteien. Ernähre Dich bedarfsgerecht und nimm alle Nährstoffe zu Dir. Gute Ernährung kombiniert mit regelmäßigem Krafttraining und Ausdauertraining führen zu einem wunderbaren Ergebnis! 🙂

 

andi

2014-09-23T11:37:43+00:00 23. September 2014|

Keine Kommentare

  1. Frauen Krafttraining 2. Oktober 2014 um 14:38 Uhr - Antworten

    Hey,

    toller Artikel über die Grundumsatzsteigerung! Ich habe bei mir auch festgestellt, dass ich allein durch Sport deutlich mehr essen kann, und dabei mein Gewicht halte. Ist es dann nicht sinnvoll, dass man in einer Diät das Sportpensum erhöht, anstatt die Kalorien zu senken? Dann müsste man doch theoretisch mehr essen können und nimmt trotzdem ab?

    Danke und LG!

    • admin 2. Oktober 2014 um 16:13 Uhr - Antworten

      Vielen Dank! Ich bin der Meinung, wenn man abnehmen möchte dann die Ernährung umstellen und nicht auf ein Minimum reduzieren und die Bewegung ganz klar erhöhen!Mit Deiner These liegst Du grundsätzlich richtig, aber bei vielen ist das Problem, dass sie generell zu wenig essen und der Stoffwechsel eingeschlafen ist. Den muss man erstmal wieder anschmeißen und dann kann man langsam die Kalorienanzahl erhöhen. 🙂 LG Andrea

  2. Susi 2. Oktober 2014 um 15:00 Uhr - Antworten

    Hallo Zusammen,

    danke für den Tipp… ich gehe seit Monaten nur laufen und nehme auch ab, aber ich würde gerne noch etwas definierter aussehen 😉

    Gruß
    Susi von Aveda Conditioner

  3. Julia 7. Oktober 2014 um 10:18 Uhr - Antworten

    Danke für den Beweis, habe es schon lange vermutet, aber konnte mich noch nicht zum Krafttraining motivieren… Jetzt werde ich mal die Hanteln schwingen 😉

    • admin 9. Oktober 2014 um 19:54 Uhr - Antworten

      Na dann viel Spaß beim Hanteln schwingen Julia 🙂

  4. Jenny 1. November 2015 um 18:03 Uhr - Antworten

    Ich finde Krafttraining für Frauen super. Viele Frauen haben ja Angst wie Hulk auszusehen, das brauchen sie aber nicht. Eine Frau kann niemals wie ein Monster aussehen ohne Steroide.

    • admin 2. November 2015 um 12:13 Uhr - Antworten

      Ja liebe Jenny da hast Du vollkommen recht 🙂 danek für Dein Feedback!

  5. David 5. Mai 2016 um 14:58 Uhr - Antworten

    Sehr guter Artikel!
    Ich persönlich interessiere mich nicht allzu stark für Kraftsteigerung!
    Mich interessiert eher der Aufbau von Muskeln!
    Ich persönliche benutze auch dazu immer ein Whey.

    (David von https://das-beste-whey.de/)

  6. Tim 26. September 2016 um 18:05 Uhr - Antworten

    Hey,

    ich habe durch mein Bodybuilding meine Partnerin nun auch dazu gebracht. Sie ist total begeistert. Als ich Ihr zu Anfang einen Trainingsplan und Ernährungsplan erstellte bin ich auf deinen Blog gestoßen. Diesen hat sie sich als Motivation genommen. Dafür ein Danke an dich ;).

    LG Tim

    • admin 1. Oktober 2016 um 9:45 Uhr - Antworten

      Hi Tim, oh das freut mich sehr 🙂 vielen Dank! Ja es ist nicht immer leicht Frauen zu überzeugen, dass Krafttraining wichtig ist, aber du siehst,es hat funktioniert 😉
      Liebe Grüße
      Andrea

Hinterlassen Sie einen Kommentar