Starte Hier

High Power Cleanse für Sportler im Check

Yuicery – High Power Cleanse für Sportler im Check

 

 

Wie Du ja sicher mitbekommen hast, hab ich in den letzten Wochen ein paar Säfte der Yuicery ausprobiert. Zum einen ob sie geschmacklich gut sind, zum anderen aber auch, ob sie sich für Sportler eignen. Nach meinen zwei Wettkämpfen im Mai und der daraus sehr einseitigen Ernähung (viel Protein, wenig Obst) hab ich mir gedacht, ist jetzt genau der richtige Zeitpunkt, um einen Cleanse Tag einzubauen und dem Körper mal wieder einen Energiepush zu geben und ihn zu „reinigen“.

Dazu hab ich die High Power Cleanse ausgewählt. Ein extra zusammengestellter Safttag für sehr aktive Menschen mit erhöhtem Energiebedarf und hohen beruflichen Anforderungen. Die Säfte sind reich an Mineralien, Vitaminen, gesunden Fetten und Proteinen.

Wie sah dieser Tag aus, was gab es für Säfte?

Ich hab den Tag begonnen mit der mega leckeren Mandelmilch. <3 Ich muss echt sagen, ich steh da total drauf. Der leckere Vanillegeschmack ist der Wahnsinn.

Die Flasche 0,5l Mandelmilch enthält: Rohe Mandeln, Datteln, gefiltertes Wasser, Fleur de Sel, Bourbon Vanille und hat 293kcal, 11g Fett, 44,5g Kohlenhydrate und 4,5g Protein. Das gab es dann zum Frühstück.

Am Vormittag gab es dann den 2. Drink. Der Green Three aus Grünem Apfel, Staudensellerie, Gurke, Grünkohl, Limette, Petersilie, Ingwer mit 213kcal auf 500ml.

Zum Mittag hab ich dann einen gemischten Salat gegessen mit ein bisschen Hühnchen und Essig Öl Dressing um dem Körper nochmal eine Portion Eiweiß zuzuführen. ich bin ein Mensch der sich schwer tut mit einem ganzen Tag nur Flüssignahrung, deshalb hab ich den Tag etwas abgewandelt 😉

Gegen 14Uhr gab es dann den 3. Drink. Den Yellow One mit Ananas, Birne, Fenchel, Ingwer, Minze. Er hat gerade mal 193kcal. Sehr leckerer und erfrischender Geschmack. 

Wieder 2 Stunden später stand der Root One auf dem Programm. Eine Mischung aus Rote Beete, Karotte, Grünkohl, Staudensellerie, Gurke, Spinat, Petersilie, Limette. Ich hatte hier erst etwas bedenken beim Geschmack, aber der Saft war echt sehr lecker. Klar schmeckt man die Rote Beete etwas heraus, aber mir hat es geschmeckt. Der Root One hat 144kcal pro 500ml Flasche.

So ging es dann alle 2 Stunden weiter mit einer Flasche Saft die ich in kleinen und manchmal auch großen Schlücken getrunken habe. Schön über den Tag verteilt. Am Nachmittag wurde es dann wieder fruchtig mit dem Citrus One und einer Mischung aus Orange, Gurke, Limette, Aloe Vera, Minze. und 182kcal.

Am Abend gab es dann nochmal die Mandelmilch mit Protein, welche es auch zum Frühstück gab.

Wie viel Kalorien nehme ich dann an so einem Tag zu mir?

Wenn Du nur die Säfte und Mandelmilch zu Dir nimmst, so wie es vorgesehen ist, dann sind es 1299kcal über den Tag verteilt.

Fazit:

Der Cleanse Tag mit der High Power Cleanse der Yuicery hat mir richtig gut getan. Ich hatte den ganzen Tag über Energie und hab mich überhaupt nicht hungrig gefühlt. So einen Safttag werd ich jetzt regelmäßig einbauen. Er tut und schmeckt richtig gut, gibt dem Körper einen Extra Kick an Energie und scheidet überschüssiges Wasser aus, womit der Zeiger der Waage auch etwas nach unten geht. Das war jetzt natürlich nicht mein Ziel, aber ist als Hintergrundwissen für Dich lieber Leser / Leserin bestimmt interessant. 😉

 

Kann ich so einen Tag auch machen?

Natürlich! ich empfehel 1-3 Tage den Cleanse und dann mit meinem 30 Tage Bikinibootcamp zu starten, um der Bikinifigur den letzten Schliff zu verpassen 😉

Wenn Du den High Power Cleanse auch mal ausprobieren möchtest und ein bis drei Tage Deinem Körper etwas gutes tun möchtest, hab ich etwas tolles für Dich:

Rabattcode für Dich!

 

 

Ich konnte mit der Yuicery einen Rabatt für meine Blogleser aushandeln. Bei Bestellung mit dem Rabattcode AndreaBBC2016 bekommst Du 5%. Dies gilt nur auf den High Power Cleanse.

Hier kannst Du nachlesen, wo die Standorte der Yuicery sind und bis wohin geliefert wird (Klick)

Hier kannst Du direkt bestellen!

Lass mich auf jeden Fall wissen, wie Dir die Säfte geschmeckt haben und wenn du Fragen hast, schreib mir einfach!

Liebe Grüße

Andrea 🙂

 

2016-06-13T11:54:48+00:00 13. Juni 2016|

Hinterlassen Sie einen Kommentar