Starte Hier

Der Kürbis – was steckt in ihm?

///Der Kürbis – was steckt in ihm?

Der Kürbis – was steckt in ihm?

Ist der Kürbis wirklich so gesund ?

 

 

Es gibt fast nichts, was es nicht gibt: Kürbissuppe, Kürbischutney, Kürbismarmelade, Kürbiskuchen usw usw……

Was genau steckt aber eigentlich alles im Kürbis und wozu zählt er? Ist es ein Gemüse, eine Frucht oder doch etwas ganz anderes? Ich wäre von allein nie darauf gekommen. Der Kürbis zählt zu den Beeren!

Es gibt unzählig viele verschiedene Arten vom Kürbis aber der bei uns am bekanntesten ist der Hokkaido Kürbis. Er hat ein kräftiges, süßliches Aroma und seine Schale kann man sogar mit essen!

Der Kürbis ist besonders reich an Antioxidantien, einem wahren Schutzschild gegen freie Radikale und verbreiteten Krankheiten wie Diabetes, Entzündungen, Depressionen u. Ä.

Man kann ihn auf verschiedenste Weise verarbeiten und verwenden. Sei es, nur das Fruchtfleisch, die Kerne oder als Öl. 100g Kürbis schlagen mit nur 26kcal pro 100g zu Buche!

Wie wirkt sich der Kürbisverzehr auf unsere Gesundheit aus?

 

 

Der Kürbis ist reich an Ballaststoffen und hält dadurch unsere Verdauung auf Trab. Er bindet somit auch ungewollte Giftstoffe und leitet sie aus dem Körper aus. Es gibt sogar Studien die besagen, dass Kürbis der Volkskrankheit Diabetes entgegenwirkt und bei der Erneuerung geschädigter Bauchspeicheldrüsenzellen unterstützend wirkt. Der Kürbis hat eine glykämische Last von 2 was bedeutet, dass sich sein Verzehr kaum auf den Anstieg unseres Blutzuckers auswirkt. Er zählt somit zu den gten Kohlenhydraten, die wir guten Gewissens und zur richtigen Zeit zu uns nehmen können.

Sein kräftiges Orange verdeutlicht einen großen Anteil an  Beta-Carotin. Ein Abwehrstoff gegen freie Radikale. Regelmäßiger Kürbisverzehr sorgt somit für einen aktiven Zellschutz und bietet Schutz vor Entzündungen. Beta Carotin ist die Vorstufe von Vitamin A, ein Nährstoff, welcher für unsere Sehkraft von großer Bedeutung ist.

Kürbiskerne und Kürbiskernöl

 

 

Kürbiskerne sind reich an Omega 3 Fettsäuren (ungesättigten), die für unsere Herzgesundheit eine große Rolle spielen. Die im Kürbiskern enthaltenen sekundären Pflanzenstoffe sorgen ebenfalls dafür, den LDL Spiegel (böses Cholesterin) zu senken. Eine perfekte Vorbeugung gegenüber Herz-Kreislauf-Erkrankungen.

Kürbiskernöl wird, wie soll es anders sein, aus Kürbiskernen hergestellt. Es ist reich an Vitaminen und schmeckt zudem sehr lecker auf Salaten. Es sollte nicht erhitzt werden, das sonst die wertvollen Vitamine verloren gehen.

Gerade jetzt zur kalten Jahreszit schmeckt eine lecker Kürbissuppe hervorragend und wärmt von innen.

Kürbis

Hast Du ein leckeres Rezept für eine Kürbissuppe, dann poste es gerne unter diesem Artikel!

 

 

2014-10-28T16:33:45+00:00 28. Oktober 2014|

Hinterlassen Sie einen Kommentar