Mit Yoga entspannter und schmerzfreier im Büro

 

 

Sicherlich kennst du das auch: Den ganzen Tag am Schreibtisch hocken, Schulter und Nacken sind verspannt und der Unterarm schmerzt vom Mausklicken und schreiben….

Kommt dir das bekannt vor?

Niemand von uns sitzt den ganzen Tag mit aufrechtem Rücken und entspannten Schultern vor dem PC, nach einiger Zeit sinken wir in eine bequemere Haltung, welche aber auf Dauer für unseren Bewegungsapparat nicht gut ist. Die Brustmuskulatur und der Hüftbeuger verkürzen sich, die Rückenmuskulatur schwächt ab und verspannt, die Pomuskulatur weiß gar nicht mehr, dass wir sie überhaupt benutzen können, weil wir den ganzen Tag darauf sitzen usw usw….

Diese Verhaltensweisen führen mit der Zeit zu mehr und mehr Problem in unserem Bewegungsapparat: Verklebte Faszien, HWS Syndrom (wie die Ärzte immer so schön sagen), Verspannungen und mehr…..

Was kannst du nun dagegen tun? – Yoga!

Yoga ist nicht nur sitzen und meditieren, sondern weitaus mehr. (Lese hier mehr dazu)

 

yoga fürs Büro

Photo by rawpixel on Unsplash

5 Yogaübungen fürs Büro

 

 

Tipp Nr 1 Schulterkreisen

Schließe die Augen, setze  dich an das vordere Ende deines Stuhls und richte die Wirbelsäule auf. Atme tief in den Bauch ein und aus und kreise nun ganz bewusst und langsam die Schultern nach hinten. Wiederhole dies 15x

Tipp Nr 2 Twist

Nehme mit der Einatmung beide Arme über die Seite nach oben über den Kopf, mit der nächsten Ausatmung drehe dich nach rechts, senke die Arme dabei ab und blicke über deine rechte Schulter. Bleiben hier für 10 tiefe Atemzüge und wechseln dann die Seite

Tipp Nr 3: Open your heart

Stehe von deinem Stuhl auf und nimm einen schulterbreiten Stand ein. Mit der nächsten Einatmung hebe die Arme über die Seite nach oben und fassen die Hände zusammen. Ausatmend neige den Oberkörper nach rechts, einatmend zurück zur Mitte, ausatmend nach links. Einatmend wieder zurück zur Mitte, ausatmend beugen Sie die Knie und lassen den Oberkörper nach vorne sinken zum Boden. Dann den Oberkörper wie einen Tisch ausrichten (parallel zum Boden) mit ausgestreckten Armen zur Seite und wieder absenken. Einatmend wieder ganz nach oben kommen und die Arme absenken.

Diesen Ablauf 5x wiederholen.

Tipp Nr 4: Augenentspannung

Reibe deine Handflächen ganz fest aneinander so dass sie richtig warm werden. Legst du die Handflächen auf deine Augen oder hältst sie ganz nah davor. Du wirst spüren, dass eine wohlige Wärme über deine handflächen kommt. Eine tolle Möglichkeit um die Augen zu entspannen.

 

https://unsplash.com/@samaustin

 

 

Tipp Nr 5: One Minute Meditation

Stelle dir deinen Handywecker auf 3 Minuten. Dann schließt du die Augen und nimmst bewusst deine Atmung war. Zähle dann bei jeder Einatmung innerlich bis 4 mit und bei jeder Ausatmung bis 6. Atme tief durch die Nase ein und auch aus. Mache dies für 3 Minuten und du wirst dich danach viel relaxter fühlen.

Mit diesen einfachen Yogaübungen täglich absolviert, wirst du schnell spüren, dass die Wehwehchen weniger werden. Vorausgesetzt, du machst die Übungen regelmäßig  🙂

 

4 Tage Yoga Challenge

Möchtest du mehr Yoga machen und endlich mal den Schritt wagen, es auszuprobieren? Dann ist meine Start your Yogajourney Challenge genau das richtige für dich.

Hier kannst du dich direkt eintragen und loslegen.

 

Trage einfach deinen Namen und deine Emailadresse hier ein, und schon geht es los. Solltest du vorab mehr Infos benötigen dann findest du diese hier. 

Wir geben Deine Daten niemals an Dritte weiter. Du kannst Deine E-Mail-Adresse jederzeit mit nur einem Mausklick aus unserem System löschen. Bitte lese vor Deiner Anmeldung diese wichtigen Informationen zum Datenschutz sowie die Informationen was nach der Eintragung deiner Daten passiert.