FITstyle.days mit der Fitstyle Competition in Leipzig – So war´s

 

 

 

Am letzten Wochenende fanden in Leipzig die FITstyle.days statt. Ein Wochenende an dem sich Fitnessfreaks und tatoobegeisterte treffen. Da du jetzt sicher denkst, was hat Andrea mit Tattoos zu tun sag ich dir gleich vorab, das war auch nicht der Grund weshalb ich dort war 🙂

Ich war dort wegen der Competition. Ein Teamwettkampf mit viel Schweiß und Spaß.

Organisiert und konzipiert wird und wurde das ganzen von Sportaholix und vielen anderen mitwirkenden, die du hier nachlesen kannst.

Ich war dort mit Team FiBloKo – Fitnessbloggerkonferenz am Start und möchte dir von unserem Tag erzählen. 

Also los geht´s:

Am Samstag morgen ging es um 6 Uhr los mit dem Zug von München nach Leipzig. Angekommen dort, gab es erstmal eine kleine Stadtrundfahrt für mich, denn Andrea war natürlich nicht am richtigen Messegelände und musste einmal quer durch Leipzig fahren bis sie am richtigen Ort für die FITstyle.days angekommen ist. 😅😅 

In der Halle angekommen waren dort auch schon eine Menge Teams und meine lieben Teamkollegen Dominic, Jahn und Nicki. Dominic und Jahn sind Bloggerkollegen (Ihre Blogs hab ich dir unten verlinkt)  von mir und die liebe Nicki ist eingesprungen weil unser 2. Mädel leider krank geworden ist.

 

Fitstyle Days Fibloko

 

 

Los gehts mit dem Warm up

Dann dauerte es auch gar nicht mehr lange, bis es mit einem gemeinsamen Warmup los ging. Hier zeigte sich bereits wer es gewohnt ist Flows und Übungen mit dem eigenen Körpergewicht zu machen und gut koordinieren kann, oder wem es etwas schwerer fällt 😉 

 

Insgesamt waren 14 Teams bei der FITstyle Team Competition am Start und wir starteten in 5 Heats. Das heißt es konnten maximal immer 3 Teams gleichzeitig arbeiten. Unser Team war im 5. Heat, wir hatten also eine Weile Zeit bis wir am Start waren.

Die Competition bestand aus 3 Qualifizierungs Workouts, 2 Halbfinalworkouts und dann dem Finale. So kamen alle Teilnehmer auf jeden Fall in den Genuss mindestens 3 Workouts zu absolvieren. Die Teilnehmer waren aus vielen unterschiedlichen Bereichen. Es waren super Crossfitter mit am Start aber auch einfach ein paar Hobbysportler die Lust an der Bewegung und dem Teamspirit hatten. Also ein bunt gemischtes Publikum. 

Gegen 12 Uhr ging dann das erste Workout für uns los, welches es ganz schön in sich hatte. Es war ein 15 Minuten Workout mit Rudern am Ergometer, Farmers Walk, Wallballs + Half Burpee und Schlittenschieben. Die letzte Übung hat mich gekilled…..

 

Das Schlittenschieben hatte es ganz schön in sich. Ich hab es schon ein paar mal bei uns im Crossfit gemacht und kannte es, aber an diesem Tag hatte ich leider Schuhe an, die total rutschig waren und ich daher kaum von der Stelle kam….Bis der liebe Dominic mir zu Hilfe kam und mit Wasser meine Schuhsohlen abgewischt hat damit ich nicht so rutsche. (Ich glaub es war Wasser, hab es nicht mehr ganz auf dem Schirm 🙂

Auf jeden Fall war das erste Workout schon recht heftig und es sollten noch 2 weitere Folgen. 

Hier siehst du ein paar Fotos…

 

FITSTYLEDAYS FIBLOKO

 

 

fitstyledays teamfibloko

 

 

Das nächste Workout folgte und hier kamen dann die Bodyweight Übungen zum Einsatz bzw Übungen  aus dem Bereich Animal Moves wie Baerecrawl und Crabwalk. Gehörte nicht unbedingt zu jedermanns Lieblingsdisziplin und leider hat sich hier einer unserer Teammates die Schulter etwas lediert.

 

fitstyledays

 

Das 3. Workout war dann mit das härtestes aus der Qualirunde der FITstylecompetition.

Von jeder Übung mussten 66 Wiederholungen absolviert werden. Es ging los mit 33 Wdh Burpees und über den Partner springen für die Mädels und dann für die Jungs im Team, dann weiter mit 66 Wdh Deadlifts (33 für die Mädels 40kg und 33 für die Jungs 70kg). Von dort weiter zu Plyometric Pushups auch 66 Wdh als Team. Der nächste Teil sah so aus, dass 2 vom Team an der Pullupstange hingen während die anderen 2 mit einer Gewichtsscheibe über dem Kopf über eine Box steigen mussten (Plate Overhead + Boxstepups over) und zu guter letzt noch als Team 800 Meter rudern. Das Team welches als erstes mit allem durch war, hat die Runde gewonnen.

By the way….wir sind bis zu den Plymetric Pushups gekommen….

Die Vorrunden der FITstylecompetiotion gingen bis ca 18Uhr. Es war schon recht lang, aber das war wohl auf die große Teilnehmerzahl zurück zu führen. In der zeit wo wir auf unsere einsätze gewartet haben, habe wir die anderen Team angefeuert, ein Powernap gemacht oder sind durch die Hallen geschlendert wo es durchaus auch ein paar coole Sachen zu sehen gab.

Bis ins Halbfinale habe wir es leider nicht geschafft, aber darum ging es uns auch gar nicht. 

Der Tag stand unter dem Motto: Spaß haben und coole Leute treffen und dabei noch dem gemeinsamen Hobby nachgehen. Das hat dieser Tag voll erfüllt und es waren schon gewisse Ähnlichkeiten mit der 24 Hours AMRAP Challenge die ich vor 1 Jahr mitgemacht habe, nur dass diese bedeutend länger ging 😛

 

Mein Fazit:

Solltest du mal Lust auf eine kleine oder große Herausforderung haben, dann lohnt sich diese Competition auf jeden Fall!

 

Bist du schon zur Work Life Balance Masterclass angemeldet? (Klicke auf das Bild um mehr zu erfahren) 

worklife balance workshop

 

Hier nochmal alle Links für dich:

Beitrag zur FiBloKo 2018

Dominic von Fitnessagony

Jahn von Fitvolution mit ihm hab ich auch ein Podcastinterview geführt

Beitrag über die 24 Std AMRAP Challenge

Zur Webseite der FITstyle.days

 

Pictures by @myself

 

Hast du schonmal bei einem Wettkampf mitgemacht? Hinterlasse mir gern einen Kommentar!