Abnehmen – 3 Fehler die du vermeiden solltest

 

Hast du dich auch schon mal gefragt, warum du nicht abnimmst obwohl du doch so wenig isst, dich deiner Meinung nach genügend bewegst und ein Cheatday in der Woche schon nicht der Grund sein kann?

In diesem Artikel möchte ich dir drei mögliche Fehler erklären, warum du vielleicht nicht abnimmst.

Möchtest du dir das ganze lieber anhören?

 


 

Also legen wir los:

Punkt 1: Du nimmst nicht ab, obwohl du dich Low Carb ernährst?

Eine Low Carb Ernährung funktioniert für eine Weile ganz gut und man kann damit auch gut abnehmen, aber dauerhaft wird das nicht funktionieren. dein Körper benötigt für verschiedene Stoffwechselvorgänge im Körper Kohlenhydrate und gerade, wenn du intensiv trainierst, werden ebenfalls Kohlenhydrate benötigt für die Regeneration und wichtige Stoffwechselvorgänge. Irgendwann gewöhnt sich dein Körper ebenfalls an die Low Carb Ernährung und es funktioniert nichts mehr. Der Zeiger auf der Waage steht still.

Deshalb solltest du nicht dauerhaft auf Kohlenhydrate verzichten, sondern darauf achten ein gutes Verhältnis von alle Nährstoffen zu haben. Du solltest allerdings darauf achten, wenn du Kohlenhydrate zu dir nimmst, dann hochwertige in Form von  Gemüse, Haferflocken und Hülsenfrüchten.

Leere Kohlenhydrate wie z.B Weißmehl etc. solltest du allerdings vermeiden. Sie lassen deinen Blutzuckerspiegel nur rasant in die Höhe schießen und sorgen dafür, dass Insulin ausgeschüttet wird. Insul sorgt allerdings dafür, dass deine Fettverbrennung gebremst wird und vermehr Fette und überschüssige Kalorien eingespeichert werden können. Das bedeutet dann auch, dass dein Abnehmerfolg ausbleiben kann.  In diesem Artikel erfährst du mehr über Kohlenhydrate und was sie mit abnehmen zu tun haben.

 

Personal Training

Foto by www.tanjushachulkova.com

 

Punkt 2: Du nimmst nicht ab, obwohl du jeden Tag joggen gehst?

Nur mit Joggen dauerhaft abnehmen wird dich nicht zu deinem Ziel führen. Auch hier wird es zu Beginn funktionieren dass du abnimmst, aber irgendwann gewöhnt sich dein Körper auch daran. Und das „schlimme “ ist, du nimmst zwar ab, aber dein Körper wird trotzdem nicht definiert sondern schlaff und nicht straff. Du nimmst ab, aber baust keine Muskeln auf um deinen Body zu formen.

Es ist wichtig zum abnehmen, dass du regelmäßig auch Krafttraining machst um Muskeln aufzubauen. Dadurch erhöhst du deinen Grundumsatz und zauberst aus deinem Körper eine Fettverbrennungsmaschine, die auch im Ruhezustand mehr Kalorien verbrennt, als wenn du kaum Muskeln hast. Mehr zum Thema abnehmen mit Joggen findest du in dieser Podcastfolge (Klick)

 

Punkt 3: Du nimmst nicht ab, obwohl du dich deiner Meinung nach in einem Kaloriendefizit befindest?

Du zählst schon Wochenlang Kalorien und nimmst auch nur 1000 Kalorien zu dir, aber trotzdem  nimmst du nicht ab. Ok, 2x die Woche überkommt dich abends ein riesen Heißhunger und du futterst 2 Tafeln Schokolade alleine, die du natürlich nicht trackst. Könnte es eventuell daran liegen, dass hier der Hund begraben liegt wie man so schön sagt?

Genau daran könnt es liegen, dass du durch deine 2 Fressflashs zu viele Kalorien futterst und dadurch nicht mehr dein Kaloriendefizit erreichst. Vielleicht solltest du statt dessen lieber insgesamt etwas deine Kalorienzufuhr erhöhen, damit du ausreichend versorgt bist und keine Heißhungerattacken mehr bekommst.

Wenn du nicht weißt, woran es liegen könnte dass du nicht abnimmst, dann sollten wir dringend mal sprechen.

Schreib mir eine Nachricht und wir vereinbaren einen Termin zu einem kostenlosen Strategiecall in dem ich mir für dich 20 Minuten Zeit nehme, damit wir gemeinsam nach einer Lösung suchen.

 

fettverbrennung

 

Hier nochmal alle Links für dich zusammengefasst

Was bringt ein Cheatday

Was sind Kohlenhydrate

Kannst du mit Joggen abnehmen

 

Hole dir mein Programm für deine Bikinifigur  (Klick einfach aufs Bild)

schlank in 21 tagen

Fotocredit: www.canva.com

 

Hat dir dieser Artikel gefallen? Dann teile ihn gerne!